Title Image

Wie Sie eine Content-Marketing-Strategie entwickeln – in 1 Tag

Wer kennt es nicht, das Motto „Content is king“. Jeder, der im Internet über sich und/oder sein Produkt schreibt, sucht Themen, die zünden und aus einem Leser einen Kunden machen. Wie man in nur einem Tag eine Content-Strategie entwickelt, zeigt eine Infografik auf einen Blick.

Content kreieren – Theorie und Wirklichkeit

Es klingt wie ein ganz einfaches Rezept: Man nehme das eigene Produkt und die eigene Website, füge ein paar Artikel mit Mehrwert hinzu und – voilà – schon wird aus dem begeisterten Leser ein ebenso begeisterter (Stamm)Kunde.

Dass es in der Praxis dann doch etwas aufwändiger ist, weiß jeder, der neben dem eigentlichen Tagesgeschäft die Vermarktung im Netz ohne Content Manager oder Werbeagentur selber stemmen muss.

Schließlich ist es heute eigentlich unverzichtbar, die Zielgruppe mit passgenauen Inhalten anzusprechen – und zwar auf eine Weise, die Mehrwert generiert und über eine reine Beschreibung des Portfolios (Leistungsspektrum, Öffnungszeiten, Kontakt – und fertig) hinausgeht.

Mit System zum Erfolg

Erleichterung verspricht hier eine Infografik des Website-Optimierers Unbounce und der Content-Marketing-Agentur JBH.

So sieht das Ganze aus:

Die Infografik zeigt in leicht verständlichen Bildern und kurzen Texten, wie man in nur 8 Stunden eine komplette Content-Marketing-Strategie erstellt.
Quelle: Unbounce/JBH

Klicken zum Vergrößern

Die einzelnen Schritte

Es braucht nur einen Arbeitstag, so die Aussage, um eine Content-Strategie zu erstellen.

Und so geht man vor:

    • mit dem Google Keyword Planner herausfinden, welche nutzerrelevanten Keywords aktuell besonders oft gesucht werden
    • verwandte Keywords zusammenstellen
    • für jedes Keyword nach Einträgen suchen
    • jeweils die wichtigsten 3 Einträge (kritisch) lesen
    • zu den wichtigsten eigenen Keywords und Suchergebnissen schauen, was die Konkurrenz schreibt

In Kombination mit den eigenen Ideen sollte sich nun genug Material für Content gefunden haben.

Die optimale Präsentation

Sind die Beiträge einmal geschrieben, ist dann zu überlegen, wie man sie optimal auf der Website positioniert.
Zur Optimierung und Steigerung der Konversions-Rate haben sich Landingpages bewährt.

Derart gut aufgestellt, bleibt eigentlich nur noch, sich nach getaner Arbeit auf die Schulter zu klopfen. Es kann eben doch alles ganz einfach sein.

Zur Infografik im Original und dem (englischen) Begleitartikel kommen Sie hier.

Wie Sie Ihre Texte so schreiben, dass sie bei Google & Co. besonders gut ranken, lesen Sie hier.

War dieser Artikel für Sie relevant?

Kontaktieren Sie mich!