Porträt von Annika Backe-Dahmen
Leistungen

Dr. Annika Backe-Dahmen:
Ihr Partner für Lektorat,
Optimierung und Übersetzung

Sie möchten mit gelungenen Texten im Bereich Kunst und Kultur überzeugen?
Als Expertin für textbasierte Kommunikation helfe ich Ihnen dabei, Ihr Zielpublikum optimal zu erreichen.

Mein Angebotsspektrum liefert Ihnen genau das, was Sie dazu brauchen:
Übersetzungen, Bearbeitungen, Optimierungen.

Für Texte auf Deutsch, auf Englisch und in Einfacher Sprache.

Ob Einzelleistung oder maßgeschneidertes Komplettpaket – Sie haben die Wahl. Gemeinsam finden wir für Sie die ideale Lösung.

abd kommunikation. So werden Sie gefunden. Gelesen. Verstanden.

Übersetzungen

Vortrag, Internetauftritt oder Audioguide – ich übersetze für Sie Texte mit dem Schwerpunkt Kunst und Kultur. Aus dem Deutschen ins Englische. Und umgekehrt.
Profitieren Sie von mehr als zehn Jahren Erfahrung als Fachübersetzerin für Museum, Universität und Freie Wirtschaft.

Lektorat & Korrektorat

Die formale Qualitätskontrolle ist eine der wichtigsten Arbeiten an einem Text. Als Autor wird man für Fehler oft betriebsblind.  Präsentation oder Businessplan – mit dem Auge fürs Detail und dem Gespür für Stil gebe ich Ihrem Text zuverlässig den korrekten Schliff.

Suchmaschinen-
optimierung / SEO

Ob ein Museum um Besucher wirbt oder ein Unternehmen um Kunden – im Internet hat der die Nase vorn, der am besten sichtbar ist. Ich gebe Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie Ihren Text so optimieren, dass er bei Google & Co. nach oben klettert.

Einfache Sprache

Sie wollen sichergehen, dass man Sie versteht? Ich überarbeite Ihr Material für Print und Online so, dass Sie Ihre Adressaten bestmöglich erreichen. Dazu übersetze ich Ihre Texte in Einfache Sprache. Komplexes leicht verständlich machen: Meine Spezialität.

Ihr Plus

Die Vorteile ganz konkret

Ich biete Ihnen Textdienstleistungen aus einem Guss.

Kein lästiges Herumsuchen nach Anbietern mehr. Kein Vergleichen diverser Angebote.

Alles bleibt in einer Hand.

Sie greifen zurück auf meine geballte Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Publizieren.

Damit sparen Sie Nerven, Zeit und Geld.

Überzeugt? Dann sprechen Sie mich einfach an. Ich freue mich auf Sie.

Über mich

Dr. Annika Backe-Dahmen

Mein Name ist Dr. Annika Backe-Dahmen. Ich bin gelernte Archäologin und Expertin für Text und Übersetzung.

Ausgestattet mit viel Norddeutschem in meinem Quellcode, bin ich zuhause in vier Bereichen: Museum, Wissenschaft, Handel und Journalismus.

Jeder dieser Bereiche hat seine eigene Sprache. Das meine ich im übertragenen Sinn und wortwörtlich.

Dank langjähriger Berufserfahrung spreche ich jede dieser Sprachen fließend. Verlassen Sie sich drauf.

Mit Wissen schaffen

Mein beruflicher Werdegang

Meinen Doktorabschluss in den Fächern Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Kunstgeschichte erwarb ich 2004. Ein zweijähriges Volontariat an der Antikensammlung und dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin schloss sich an.

Lehraufträge an Universitäten und wissenschaftliche PostDoc-Projekte folgten. Unter anderem war ich Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Berliner Skulpturennetzwerk – Kontextualisierung und Übersetzung antiker Plastik. An der Skulpturensammlung Dresden habe ich 2007 ein neues Konzept für die Dauerausstellung mitentwickelt. Seit 2008 bin ich freie Autorin unter anderem von Ausstellungstexten und Museumskatalogen sowie Fachübersetzerin für Englisch.

Mit dem Ziel, Museumsführungen für gehörlose Besucher anzubieten, absolvierte ich 2009 eine Vollzeitweiterbildung beim Berliner gebaerdenservice und wurde „Kommunikationsassistentin mit Kompetenz in Deutscher Gebärdensprache“.

Nach diesen reichen Erfahrungen in Wissenschaft, Universität und Museum ging ich in den journalistischen Bereich. Zehn Jahre lang war ich für einen Pressedienst tätig, der auf Archäologie und Numismatik (Münzkunde) spezialisiert ist. Für die Online-Journale MünzenWoche und CoinsWeekly habe ich jede Menge Fremdtexte redaktionell bearbeitet und sehr viele eigene Beiträge – wie Hintergrundartikel, Werbetexte und Newsletter – verfasst. Dazu kommen mehr als 900 übersetzte Texte zu verschiedensten Themen der Archäologie und Geldgeschichte, darunter Reportagen, Buchvorstellungen und Audioguides.

Publiziert habe ich natürlich auch als Wissenschaftlerin. 2006 veröffentlichte ich meine Doktorarbeit zu Kindheit in der römischen Kaiserzeit, einem Thema, dem ich seither in vielen Artikeln treu geblieben bin. Den Blick auf die Kindheit in der griechischen Welt der Antike habe ich 2008 in einem zweiten Buch erweitert, das ganz bewusst ein breites Publikum anspricht.

Der rote Faden

Als Kern meiner Arbeit verstehe ich immer die Vermittlung. Oder anders gesagt: „die Übersetzung“ .

Übersetzen heißt für mich zum einen, einen Text vom Deutschen ins Englische – oder umgekehrt – zu übertragen. Übersetzen meint aber auch, komplexe Inhalte so auf die Kernbotschaften hin zu analysieren und aufzubereiten, dass sie eine große Leserschaft erreichen. Und dies am liebsten in einer Weise, die unterhaltsam ist und Lust macht auf mehr

A propos „Lust auf mehr“: Wenn Sie mehr über meine wissenschaftlichen Veröffentlichungen erfahren möchten, besuchen Sie einfach mein Profil auf academia.edu.

Viele meiner Beiträge zu Archäologie und Numismatik lesen Sie in der MünzenWoche sowie auf CoinsWeekly.

Und seit Januar 2018 bin ich für das Düsseldorfer Auktionshaus Ulrich Felzmann als Repräsentantin für Berlin und Umland tätig. Mehr dazu lesen Sie in dieser Meldung.
Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, Ihre Briefmarken oder Münzen zu veräußern, freue ich mich auf Ihren Anruf: 0176 – 457 987 23.

Meine Motivation

Um Ihnen zu beschreiben, was mich antreibt, lade ich Sie ein zu einer kleinen Zeitreise. Meine Liebe zur deutschen Sprache reicht nämlich zurück, soweit ich denken kann. Ganze Nachmittage habe ich als Kind damit verbracht, Lesestoff zu verschlingen.

Der wunderbare Nebeneffekt war zum einen ein richtig großer Wortschatz. Zum anderen kamen mit dem Lesen eine hervorragende Rechtschreibung und ein sicheres Gefühl für Sprache. Bis heute verbinde ich Fehlersuche und Textgefeile mit Spaß und Leidenschaft. Tatsächlich.

Ebenso in der Kindheit liegen die Wurzeln meiner Vorliebe fürs Englische. Wenn auch mit einer etwas anders gelagerten Motivation: Ich fand es einfach ziemlich frustrierend, auf meine Fragen nach bestimmten Formulierungen in englischen Songs zu hören: „Das kann man so nicht ins Deutsche übersetzen. Dafür gibt es keinen genauen Ausdruck.“

Welche Reaktion das bei mir in Gang setze? Ein Gefühl von „Da muss es doch was geben, ich muss mich nur dahinterklemmen und es herausfinden!“

Und damit sind wir bei meiner grundsätzlichen Haltung angekommen. Sie hat mich zur Wissenschaft geführt, zur Klassischen Archäologie. Stichwort „Spurensuche“. Merken Sie was?

Den Dingen auf den Grund zu gehen, sich nicht zufrieden zu geben mit Halbfertigem und Halbverstandenem – das spornt mich an.

Noch mehr lesen Sie in meinem Porträt auf der Seite der Gründerinnenzentrale e.V. sowie in meinem Blog-Beitrag zu Wahl der „Gründerin des Monats“.

Wichtige Werte

Ein Text ist nicht einfach nur ein Text. Er ist untrennbar verbunden mit Menschen. Mit demjenigen, der ihn geschrieben hat und mit dem, der ihn liest.

Und so stehen bei meiner Arbeit nicht irgendwelche Computer-Algorithmen im Zentrum. Sondern die Menschen, mit denen und für die ich tätig bin.

Im persönlichen Miteinander mag ich besonders: Zuverlässigkeit, Geradlinigkeit, Pragmatismus, Empathie, gegenseitige Wertschätzung.
Und absolut unverzichtbar bei allem: Humor

Noch mehr lesen Sie in meinem Porträt auf der Seite der Gründerinnenzentrale e.V. sowie in meinem Blog-Beitrag zu Wahl der „Gründerin des Monats“.

Referenzen

Für wen ich gearbeitet habe

Blog

Kontakt

Ein, zwei Sätze zu Ihrem Vorhaben, und schon sind wir miteinander im Gespräch.

Datei hochladen